Antica Contea

Gorizia, Cormons, Gradisca

Görz, Cormons, Gradisca d'Isonzo: drei kunsthistorische Städte mit einer gemeinsamen tausendjährigen Geschichte, eine vielfältige Landschaft, ein magisches Gebiet mit den Hügeln des "Collio", Weinstöcken, Trockenmauern vom Karsts und dem hellblauen Fluss Isonzo.

Cormons

Eine feine, historische Altstadt mit einer klaren habsburgischen Spur, eleganten Kirchen und Palästen.

Im Herzen des Hügellandes "Collio", im Schatte des Berges Quarin, kann man mit ihren roten Dächern unter den aufgereihten Weinstöcken das kleine Dorf Cormons bewundern.

Görz

Eine Stadt mit kunsthistorischen Sehenswürdigkeiten, Architektur sowie Weinkultur und Gastronomie, und nicht zuletzt einem milden Klima, laut dem das Prädikat vom "Österreichs Nizza" der Stadt in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts verliehen wurde.

Treffpunkt unter Völkern und Kulturen sowie Kreuzungspunkt der lateinischen, germanischen und slawischen Welt bewahrt Görz noch heutzutage einen starken, melancholischen Charakter des Habsburgischen Reiches an den Plätzen, in den mit Bäumen bep anzen Alleen, in den wunderbaren, adligen Villen aus dem 18. Jahrhundert sowie in den zahlreichen Gärten auf.

Gradisca - Gradisch am Sontig

Eine vierhundertjährige Geschichte mit habsburgischen Wurzeln hat eine starke historische und kulturelle Spur, die sich mit einem lebhaften Handels- sowie Kulturcharakter verbindet, hinter sich gelassen.

Das kleine Dorf "Gradisca d'Isonzo" (deutsch: Gradisch am Sontig) galt unter der Herrschaft der "Serenissima" als eine wichtige Festung und die befestigte Stadtmauer schützt noch heute die Innenstadt mit eleganten Häusern in den Hauptstraßen sowie den eleganten Läden.

Prenota il tuo soggiorno

Uffici IAT
Via Ciotti 49 _ 34072 Gradisca d’Isonzo t +39 0481 960624
Via Matteotti 26 _ 34071 Cormons t +39 0481 639334
Infopoint Gorizia
Corso Italia, 9 _ 34170 Gorizia t +39 0481 535764